Sie sind hier: Führungen > Veranstaltungen zu Bildung für nachhaltige Entwicklung - BNE

Veranstaltungen zu Bildung für nachhaltige Entwicklung - BNE

Eine Anmeldung ist allerdings erforderlich!

Die Veranstaltungen finden - soweit bei den einzelnen Termin nichts anderes angegeben - auf dem Infohausgelände statt.


Es stehen wieder Mittel für den Buskostenzuschuss 2016 zur Verfügung. Gerne reservieren wir Ihnen den Zuschuss. Melden Sie sich bei Frau Niedermeier unter der Tel.-Nr. 0991/3100-254 oder per E-Mail niedermeiere(at)lra-deg.bayern.de.

 

Nachhaltige Ernährung: "Essen für die Zukunft"

für 5. bis 7. Jahrgangsstufe aller Schularten
Dauer: 2 Stunden

Für Schulklassen wird vermittelt was eine nachhaltige Ernährung ist und wie wir alle davon profitieren.
Bezogen auf die vier Dimensionen:
- Umwelt
- Faire Wirtschaft
- Soziale Gesellschaft
- Gesundheit und Genuss
wird die Ernährung bei uns in Bayern betrachtet. Am Infohausgelände wird erläutert, wie unsere Ernährung direkt in Zusammenhang mit unserer Landschaft steht. Für einen Pausensnack zwischendurch soll jede/r Schüler/in eine Brotzeit aus der Region, mit Lebensmitteln, die bewusst eingekauft wurden, mitbringen. Diese Lebensmittel stehen im Mittelpunkt bei der Kleingruppenarbeit. Je nach Jahreszeit und Absprache gibt es die Möglichkeit einen Brotaufstrich mit Kräutern aus der Natur selbst herzustellen.

Anmeldung ca. 3 Wochen vorher erforderlich unter Tel. 09938/919098
Kosten: 3 Euro/Schüler

 

Nachhaltiges Leben: "Fließendes Wasser für die Zukunft"

für 5. bis 7. Jahrgangsstufe aller Schularten
Dauer: 3 Stunden

Trinkwasser ist für uns Menschen das wichtigste Gut.
Es steht uns - global betrachtet - aber nur begrenzt zur Verfügung. Welche Rolle spielt Wasser und Trinkwasser in unserem Landkreis, also regional betrachtet:
- als Lebensraum - Wasserwelt Isarmündungsgebiet
- als Energielieferant - Klein-/Großkraftwerk Grafenmühle/Pielweichs
- als Trinkwasserreservoir - Grundwasserbrunnen/Wasserwerk
- als Transportweg in einem uralten Kulturraum - Donau, früher Isar.
Diese Hauptnutzungen stehen im Mittelpunkt bei der Kleingruppenarbeit und werden anhand örtlicher Beispiele praxisnah erarbeitet. Als spielerischen Abschluss wollen wir mit kleinen, selbst gebastelten Holz-Flößen als alternative "Flaschenpost", die Transportfähigkeit und "Schleppkraft" von unverbauten Flussabschnitten testen:
Welches Floß konnte dabei den weitesten Weg zurücklegen?

Anmeldung ca. 3 Wochen vorher erforderlich unter Tel. 09938/919098
Kosten: 4 Euro/Schüler